Bundesliga: BVB-Transfers: Emre Can nicht im Juve-Kader

Der Wechsel von Emre Can zu Borussia Dortmund rückt wohl immer näher. Wie Juventus Turin am Samstag mitteilte, steht der Mittelfeldspieler nicht im Kader der Bianconeri für das Spiel in Neapel am Sonntag (20.45 Uhr live auf DAZN ).

Der Wechsel von Emre Can zu Borussia Dortmund rückt wohl immer näher. Wie Juventus Turin am Samstag mitteilte, steht der Mittelfeldspieler nicht im Kader der Bianconeri für das Spiel in Neapel am Sonntag (20.45 Uhr live auf ).

Neben Can wurden auch Mattia De Sciglio, der offenbar kurz vor einem Wechsel zu Paris Saint-Germain steht, und Marko Pjaca, der bei Cagliari unterschreiben wird, von Trainer Maurizio Sarri nicht für das Aufgebot nominiert.

Nach Informationen von SPOX und Goal hat der BVB unter der Woche Kontakt zu Juve aufgenommen, um über einen Transfer von Can zu verhandeln. Die Italiener wollen den 26-Jährigen noch im Januar abgeben, Can selbst strebt ob seiner geringen Einsatzzeiten ohnehin einen Abschied aus Turin an.

Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc hatte sich am Freitagabend vor der Bundesligapartie gegen Köln (5:1) noch bedeckt gehalten. Auf Nachfrage von DAZN sagte Zorc: "Ich sehe unsere Situation so, dass wir nicht getrieben sind, irgendwas machen zu müssen. Wir gucken genau, welche Situationen sich ergeben können. Das muss aber sportlich als auch wirtschaftlich passen."

Can hatte im Spätsommer seinen Unmut über die Nicht-Nominierung für Juves Champions-League-Kader klar geäußert, seine Situation unter Sarri verbesserte sich seither nicht. Bis dato kam der deutsche Nationalspieler in dieser Saison nur auf acht Pflichtspieleinsätze.

Um seinen Platz im Kader von Bundestrainer Joachim Löw für die EM im kommenden Sommer nicht zu gefährden, benötigt Can dringend mehr Spielzeit.

Mehr bei SPOX: BVB auch ohne Haaland brandgefährlich