Bundesliga: FCB: Treffen mit Kabak-Berater steht an

Der FC Bayern München hat offenbar ein Treffen mit dem Management Ozan Kabaks für diese Woche geplant. Bixente Lizarazu erklärt, was Benjamin Pavard noch fehlt. Von Lucas Hernandez ist er überzeugt. Leroy Sane will wohl bei Manchester City bleiben. Hier gibt's alle News und Gerüchte zum FCB.

Der FC Bayern München hat offenbar ein Treffen mit dem Management Ozan Kabaks für diese Woche geplant. Bixente Lizarazu erklärt, was Benjamin Pavard noch fehlt. Von Lucas Hernandez ist er überzeugt. Leroy Sane will wohl bei Manchester City bleiben. Hier gibt's alle News und Gerüchte zum FCB.

FC Bayern, Gerücht: Treffen mit Ozan Kabak in dieser Woche?

Der FC Bayern München wird sich laut kicker in der laufenden Woche mit Ozan Kabaks Management treffen. Der Innenverteidiger des VfB Stuttgart könnte demnach eine Verstärkung für die Defensive des Rekordmeisters sein. Den VfB kann er nach dem Abstieg in die zweite Liga per Ausstiegsklausel für 15 Millionen Euro verlassen.

Entsprechend würden Verhandlungen mit dem VfB entfallen. Gleichwohl ist die Konkurrenz wohl alles andere als klein. Laut dem Fachmagazin interessieren sich auch der FC Schalke 04, Manchester United, West Ham United, der AC Mailand sowie der AS Monaco für den 19-jährigen Türken.

Kabak wechselte im Januar 2019 von Galatasaray nach Stuttgart und kostete damals rund elf Millionen Euro. Schnell entwickelte er sich zum Stammspieler. Trotz Vertrags bis 2024 gilt ein Abschied nach dem Abstieg aber als wahrscheinlich. VfB-Kaderplaner Sven Mislintat ging zuletzt davon aus, dass ein Verein die Ausstiegsklausel aktivieren wird.

FC Bayern, News: Bixente Lizarazu sieht Benjamin Pavard auf der Bank

Bixente Lizarazu hat im kicker Zweifel an der Qualität von Bayern Münchens Neuzugang Benjamin Pavard formuliert. Der Ex-Profi erklärte: "Als Nummer 2, also rechts außen in der Viererkette, muss er sich defensiv verbessern, aggressiver werden und das richtige Verhalten im Eins-gegen-Eins lernen."

Aktuell sieht Lizarazu bei den Bayern Joshua Kimmich deutlich vor dem Franzosen: "Der ist der beste Rechtsverteidiger der Welt. Spielt Kimmich rechts, bleibt Pavard auf der Bank." Lizarazu gab an, in Pavard nicht unbedingt einen Innenverteidiger zu erkennen. Auch deshalb verstehe er den Transfer von Mats Hummels nicht.

"Auch wenn Niklas Süle viel Potenzial hat, würde ich nicht mit ihm plus Pavard und Lucas Hernandez in die Saison gehen. Neuzugänge brauchen Minimum fünf, sechs Monate zur Eingewöhnung. Da sind zu viele Fragezeichen", meinte er.

Hernandez derweil lobte Lizarazu für seine starke Ausgeglichenheit: "Hernandez ist eine sehr gute Nummer 3, also ein linker Außenverteidiger mit Stärken in der Defensive wie in der Offensive. Diese Kombination ist bei den heutigen Linksverteidigern eine Ausnahme, die meisten sind nur nach vorne gut."

Bayern München: Feststehende Transfers für 2019/20

Zugänge Abgänge
Lucas Hernandez (Atletico Madrid) Mats Hummels (Borussia Dortmund)
Benjamin Pavard (VfB Stuttgart) Arjen Robben (unbekannt)
Jann-Fiete Arp (Hamburger SV) Franck Ribery (unbekannt)
Rafinha (Flamengo)
Marco Friedl (SV Werder Bremen)
James Rodriguez (Real Madrid)

FC Bayern, News: Uli Hoeneß genervt von ständigen Transfer-Rückfragen

Bayern Münchens Präsident Uli Hoeneß hat sich am Freitag genervt von den Spekulationen und Rückfragen zu Transfers des FCB gezeigt. Er thematisierte dennoch die Personalien Mats Hummels, Leroy Sane und Hansi Flick. Alle Aussagen findet ihr hier.

Mehr bei SPOX: Bierhoff gratuliert FC Bayern zur Verpflichtung von Flick: "Sehr smarter Move"