Bundesliga: FC Bayern: Upamecano von RB offenbar Thema

Der FC Bayern München beschäftigt sich angeblich mit einer möglichen Verpflichtung von Innenverteidiger Dayot Upamecano von RB Leipzig. Das berichtet Sky Sport News HD .

Der FC Bayern München beschäftigt sich angeblich mit einer möglichen Verpflichtung von Innenverteidiger Dayot Upamecano von RB Leipzig. Das berichtet Sky Sport News HD.

Demnach könnte der Franzose im Sommer Thema an der Säbener Straße werden. Upamecano wäre beim FCB Ersatz für Jerome Boateng, der voraussichtlich spätestens nach Vertragsende im Sommer 2021 gehen wird.

Upamecanos Arbeitspapier in Leipzig ist bis 2021 datiert. Sollte der 21-Jährige weiterhin nicht verlängern, wäre der nächste Sommer also vielleicht schon die letzte Möglichkeit für RB, noch eine Ablöse für Upamecano einzustreichen.

RB-Sportdirektor: "Er ist reizvoll für die ganz großen Klubs in Europa"

Der französische U21-Nationalspieler war Anfang 2017 nach von RB Salzburg nach langen Verhandlungen für rund zehn Millionen Euro zu Leipzig gewechselt. In der laufenden Spielzeit ist er im Abwehrzentrum der Sachsen gesetzt und steht aktuell bei 20 Pflichtspieleinsätzen.

"Dayot ist mit der beste Abwehrspieler der Bundesliga. Mich würde es wundern, wenn kein anderer Verein anklopft. Er ist reizvoll für die ganz großen Klubs in Europa", sagte RB-Sportdirektor Markus Krösche erst kürzlich über den 1,86 Meter großen Innenverteidiger.

Ein Wechsel im Sommer wird demnach auch bei den Roten Bullen nicht gänzlich ausgeschlossen. Angeblich soll er eine Ausstiegsklausel in Höhe von 60 Millionen Euro besitzen. Eine Vertragsverlängerung gilt jedoch ebenso nicht als ausgeschlossen.

Mehr bei SPOX: Medien: Costa schließt FCB-Rückkehr aus