Liveticker zum Nachlesen - 0:1 in Hoffenheim: FC Bayern wacht zu spät auf

AZ

Die TSG 1899 Hoffenheim hat es gepackt: Im 18. Duell mit dem FC Bayern feierten Nagelsmann und Co. im Bundesliga-Hit einen am Ende schmeichelhaften 1:0 (1:0)-Erfolg. Die Partie im Liveticker zum Nachlesen.

TSG 1899 Hoffenheim - FC Bayern   1:0  (1:0)

TSG 1899 Hoffenheim: Baumann - Süle, Vogt, Hübner - Toljan, Demirbay (62. Schwegler), Rudy (75. Terrazzino), Zuber - Kramaric, Wagner (62. Szalai), Amiri FC Bayern: Ulreich - Rafinha, Martínez, Hummels, Alaba (75. Bernat) - Sanches (72. Ribéry), Alonso, Vidal - Robben, Lewandowski, Coman

Schiedsrichter: Sascha Stegemann (Niederkassel) - Zuschauer: 30.150 (ausverkauft)

Tor: 1:0 Kramaric (21.)

FEIERABEND IN SINSHEIM! Im 18. Duell mit der TSG 1899 Hoffenheim geht der FC Bayern zum ersten Mal als Verlierer vom Platz. Wieder lässt sich Überflieger Nagelsmann feiern! Kramaric erzielte in der 21. Minute das Tor des Abends gegen den Branchenführer, der erst nach der Pause aufwachte und die Platzherren mächtig unter Druck setzte. Hoffenheim eroberte in den letzten sieben Spielen 17 Punkte, steuert Champions-League-Kurs. Am Ende geriet die Mannschaft mächtig ins Schwimmen, rettete das 1:0 gerade so über die Zeit.

90.+4: Die Hoffenheimer jubeln schon ...

90.+3: Die Chance für Lewandowski nach dem Hummels-Kopfball - aus vier Metern ... abgefälscht von Süle ... vorbei ...

90.+3: Nur immer raus mit den Ball, heißtdie Devise bei der TSG.

90.+1: Hummels spitzelt den Ball durch die Beine von Hübner! Dahinter steht wieder Baumann!

90. Minute: Vier Minuten Nachspielzeit werden angezeigt.

90. Minute: Jetzt fordert Vidal Elfmeter - Toljan soll ihn gelegt haben. Aber er kam lediglich gemeinsam mit dem Chilenen angeflogen.

89. Minute: Baumann hechtet in die Bernat-Flanle, von der anderen Seite flankt Coman. Hübner per Hechtkopfball zur neuerlichen Ecke.

89. Minute: Bernat bleibt links hängen, die Zeit läuft dem deutschen Rekordmeister davon.

87. Minute: Hoffenheim setzt jetzt so langsam auf Zeitspiel, die Kräfte schwinden.

86. Minute: Hummels versucht sich da als Torjäger - auch sein Versuch wird im letzten Moment abgeblockt. Die Hoffenheimer pfeifen aus dem letzten Loch ... die Bayern stehen vor der ersten Bundesliga-Niederlage seit dem 19. November 2016 (0:1 in Dortmund).

84. Minute: Die TSG versucht, den Gegenangriff einzuleiten. Kurz hinter der Mittellinie ist schon wieder Schluss. Das ist hier jetzt Einbahnstraßen-Fußball.

83. Minute: Ribéry passt flach und fest von der linken Seite herein - abgeblockt.

81. Minute: Weiter geht sie die Belagerung des FC Bayern. Jetzt gibts ne Ecke von links. Robben läuft raus.

80. Minute: Jetzt tankt sich Robben durch, behauptet sich gegen Hübner ... legt sich den Ball dann einen Tick zu weit vor. Vorbei die Chance, sieben Meter vor dem TSG-Gehäuse.

76. Minute: Sieht so aus, als würde es TSG-Coach Nagelsmann nicht gefallen, dass sich seine Elf derart hinten rein drängen lässt.

75. Minute: Dritter Wechsel bei den Hoffenheimern ... Terrazzino für Rudy.

75. Minute: Bernat ersetzt Alaba. Der Österreicher bekommt seine Pause.

74. Minute: Freistoß Robben .... bedient Ribéry, der sich gleich wieder in den Strafraum dribbelt. Deutliche Belebung.

74. Minute: Die Ecke kommt, Hummels Kopfball wird zu einer weiteren Ecke abgefälscht.

73. Minute: Und da ist er schon, der kleine Franzose. Zieht vier Hoffenheimer auf sich und kommt irgendwie zum Abschluss. Baumann lenkt den Ball zur Ecke.

72. Minute: Auswechslung beim FC Bayern ... der enttäuschende und frustrierte Sanches geht raus ... Ribéry kommt ...

69. Minute: Die Münchner jetzt mit viel mehr Struktur im Spiel ... aber noch liegen sie zurück ... noch ... und dieser Einsatz von Süle gegen Lewandowski hat keinen Elfmeterpfiff verdient.

67. Minute: Jetzt aber erstmals Entlastung der TSG ... wieder ist Kramaric, der nach der Flanke zu viel Platz von Alaba bekommt und dann drüber schießt.

66. Minute: Es riecht hier nach dem 1:1 ...

65. Minute: Die Hoffenheimer laufen nur noch hinterher. Robbens Kopfballablage für Lewandowski, Schuss aus der Drehung - Rudy steht im Weg. Kein Handspiel, angelegt.

64. Minute: 1899 versuchts jetzt mit einer Doppelsechs - wobei der eingewechselte Schwegler neben Rudy bei Angriffsaktionen den defenbsiveren Part übernimmt.

63. Minute: Gelbe Karte für Lewandowski, der da Vogt auf den Fuß tritt - der Ball war gerade weg.

62. Minute: Zwei Wechsel bei den Hoffenheimern ... Wagner geht, Demirbay geht. Schwegler und Szalai kommen.

60. Minute: Wieder eine Bayern-Chance! Lewandowski legt den Ball in die Gasse - für Coman. Der erwischt die Kugel gerade noch, spitzelt sie an Baumann und am Tor vorbei. Die Gäste erhöhen die Schlagzahl. Merklich.

59. Minute: Kein Foul von Alonso ... die Hoffenheimer beschweren sich ... wollen den Pfiff. Stegemann lässt weiterspielen. Vorne klärt dann Zuber im letzten Moment gegen den rasant anlaufenden Robben.

57. Minute: 24 Meter ... Freistoß Alaba .. genau in die Arme von Baumann. Der hat jetzt richtig was zu tun. Bei den Bayern macht sich Ribéry warm.

55. Minute: Dann ist plötzlich Lewandowski da, hat Tempo - dreht sich 17 Meter vor dem Tor auf engstem Raum, befreit sich ... zieht ansatzlos ab ... undzwingt TSG-Keeper Baumann zu einer Glanzparade!

54. Minute: Frühes Stören der Hoffenheimer in dieser Situation, bedrängen die Münchner im eigenen Strafraum.

51. Minute: Alonsos Freistoß kommt gut - drei Münchner springen rein ... aber baumann ist mit den Fäusten da und klärt.

50. Minute: Die Bayern haben sich einiges vorgenommen, machen jetzt mächtig Dampf. Hoffenheim hinten drin, kann sich nicht so recht befreien.

48. Minute: Robben im Zusammenspiel mit Rafinha auf der rechten offensivseite ... die Flanke kommt schon aus dem Sechzehner - und zu nah ans Tor von Baumann.

47. Minute: Die Münchner lagen übrigens auch beim 1:1 im Hinspiel 0:1 hinten - hier ist der Käse noch längst nicht gegessen.

46. Minute: Keine Wechsel bisher auf beiden Seiten, ein erster Fehlpass von Alaba.

46. Minute: Bis dato geht der Hoffenheimer Matchplan auf - viel eigene Aktion, wenig Reaktion. Die Bayern haben bisher gerade einmal 54 Prozent Ballbesitz, die Hoffenheimer sind die aktivere Mannschaft. Mal sehen, wie lange sie dieses Tempo gehen können.
Den ganzen Artikel lesen Sie hier

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen