Bundesliga: Italien-Transfer? Schürrles Berater reagiert

Borussia Dortmunds Andre Schürrle steht entgegen aktuellen Berichten nicht in Kontakt mit Lazio. BVB-Talent Youssoufa Moukoko wehrt sich gegen seine Kritiker. Leon Goretzka sagt, worin sich der FC Schalke 04 am BVB ein Vorbild nehmen sollte. Hier gibt's alle News und Gerüchte zum BVB.

Borussia Dortmunds Andre Schürrle steht entgegen aktuellen Berichten nicht in Kontakt mit Lazio. BVB-Talent Youssoufa Moukoko wehrt sich gegen seine Kritiker. Leon Goretzka sagt, worin sich der FC Schalke 04 am BVB ein Vorbild nehmen sollte. Hier gibt's alle News und Gerüchte zum BVB.

BVB, News: Berater dementiert Gerüchte um Andre Schürrle und Lazio

Borussia Dortmund wird Andre Schürrle im Sommer 2019 nicht an Lazio abgeben. Entsprechende Gerüchte dementierte Berater Ingo Haspel gegenüber Der Westen: "Das Gerücht gehört ins Reich der Fabeln, es ist frei erfunden." Der Vertrag des 28-Jährigen läuft am 30. Juni 2020 aus.

Noch vor dem Trainingsauftakt am 3. Juli will er den Klub verlassen. Eine Verlängerung ist offenbar ausgeschlossen. Unter Trainer Lucien Favre hat der ehemalige Nationalspieler keine Perspektive. Neben Lazio wurde Schürrle zuletzt auch bei Fenerbahce gehandelt. Inwiefern die Türkei aber aufgrund politischer Spannungen in Frage kommt, ist fraglich.

Schürrle hielt sich zuletzt mit individuellen Einheiten fit und stellte unter anderem auch seine Ernährung um. Auch aufgrund von Verletzungen konnte er in der abgelaufenen Saison kaum für sich werben. Das Gehalt von rund acht Millionen Euro scheint eine weitere Hürde auf der Suche nach einem Abnehmer zu sein.

BVB, News: Youssoufa Moukoko wehrt sich auf Instagram gegen Kritiker

BVB-Talent Youssoufa Moukoko hat sich auf Instagram an seine Kritiker gewandt. Der 14-Jährige schrieb: "Es war einfach unglaublich und vieles wurde über mich geschrieben und ich sag es nochmal: Ich kann nichts dafür, dass es gut läuft und dass ich das Geschenk von Allah bekommen habe, ich werde mich dafür nicht schämen, dass ich im Fußball gut bin."

Mit dem Finale der U17-Bundesliga war dem jungen Stürmer wieder einige Aufmerksamkeit zuteil geworden. Auch deshalb wurde er vermehrt mit dem Verdacht konfrontiert, älter zu sein, als seine Eltern angeben. Diesen Anschuldigungen hatten Klub und Familie stets vehement widersprochen.

Moukoko bedankte sich für seinen Rekord, 50 Tore in der Saison, bei seinen Mitspielern: "Ohne euch hätte ich es niemals geschafft." Dass das Finale der Saison gegen den 1. FC Köln verloren ging, nahm er als Anreiz: "Nächstes Jahr werde ich noch stärker zurückkommen und wir werden die U19 rocken."

Der Sommerfahrplan von Borussia Dortmund

Datum Programm
3. Juli

Trainingsauftakt

12. Juli

Testspiel beim FC Schweinberg

15. - 21. Juli

USA-Reise

17. Juli

Testspiel gegen die Seattle Sounders

19. Juli

Testspiel gegen den FC Liverpool

27. Juli - 3. August

Trainingslager Bad Ragaz

3. August

Supercup gegen Bayern

BVB, News: Leon Goretzka freut sich über Ambitionen von Borussia Dortmund

Borussia Dortmunds forsche Ansprüche auf die deutsche Meisterschaft haben Leon Goretzka vom FC Bayern München imponiert. "Ich finde es absolut gut, dass sie es so machen. Man sollte sich hohe Ziele stecken", sagte der Mittelfeldspieler vom größten Konkurrenten gegenüber der Bild.

Nicht zuletzt hätten die Dortmunder gute Arbeit auf dem Transfermarkt gemacht: "Die haben einen Kader, der das hergibt. Dass die Transferpolitik von Dortmund in den letzten Jahren sehr gut war, liegt auf der Hand. Man sieht es an den Käufen und Verkäufen, die sie tätigen."

Angesichts der Käufe von Julian Brandt (Bayer Leverkusen), Thorgan Hazard (Borussia Mönchengladbach), Nico Schulz (TSG 1899 Hoffenheim) und eventuell auch Mats Hummels (FC Bayern) schlussfolgerte Ex-Schalker Goretzka: "So hart das klingt: Das kann man bei Schalke schon als Vorbild nehmen."

Mehr bei SPOX: Moukoko mit Ansage: "Werde mich nicht dafür schämen, dass ich gut bin"