Bundesliga: Müller erneuert Kritik: "Sind zu gemütlich“

Der FC Bayern hat durch einen 4:1-Sieg gegen den 1. FC Köln die Tabellenführung von RB Leipzig zurückerobert. Nach einer guten ersten Hälfte präsentierten sich die Münchner in den zweiten 45 Minuten allerdings "zu gemütlich", wie Thomas Müller kritisierte. Alle News und Gerüchte zum FCB.

Der FC Bayern hat durch einen 4:1-Sieg gegen den 1. FC Köln die Tabellenführung von RB Leipzig zurückerobert. Nach einer guten ersten Hälfte präsentierten sich die Münchner in den zweiten 45 Minuten allerdings "zu gemütlich", wie Thomas Müller kritisierte. Alle News und Gerüchte zum FCB.

FCB - Müller erneuert Kritik: "Zu gemütlich"

Nach zwölf Minuten hatte der FC Bayern bereits mit 3:0 in Führung gelegen. Nach dem Seitenwechsel ließ der Rekordmeister allerdings einige gute Chancen zu. "Da ist aufgetreten, was wir schon in den letzten Spielen beobachten konnten: Wenn wir einen großen Vorsprung hatten, verstecken wir uns, machen es uns bequem, gerade wir Mittelfeld- und Offensivspieler bieten uns nicht mehr so an, und dann kommt der Gegner wieder ins Spiel", wird Thomas Müller im kicker zitiert.

Dabei sei das Team in der ersten Halbzeit "selten so spielfreudig" gewesen. "In den ersten zehn Minuten waren wir extrem effizient, zum Ende der ersten Halbzeit jedoch nicht mehr ganz so. Eigentlich hätten wir zur Pause 5:0 führen müssen, dann wäre das Spiel schon zu gewesen", fügte der 30-Jährige an.

Müller, der erneut mit zwei Assists glänzte, legte nach: "Es spricht natürlich nicht hundertprozentig für uns, dass Manuel Neuer noch zweimal super halten musste, nach einem in der ersten Halbzeit absolut überragenden Spiel von uns."

Dass die Bayern wie schon in den vergangenen Spielen früh in der Partie auf den Verwaltungsmodus umschalten, sei allerdings "menschlich", betonte Müller: "Wir machen es uns zu gemütlich, weil wir uns einfach zu sicher fühlen. Und wenn wir schließlich 4:1 gewinnen, stützt es diese Einstellung". Er schob mahnend nach: "Natürlich wissen wir, dass wir uns das in der Champions League, wenn es in den Hin- und Rückspielen um das konkrete Ergebnis geht, absolut nicht erlauben dürfen."

Dort trifft der FC Bayern im Achtelfinale auf den FC Chelsea. Das Hinspiel steigt am 25. Februar in London.

FC Bayern, News - Lizarazu: "FCB ist Favorit gegen Chelsea"

Bixente Lizarazu sieht seinen ehemaligen Verein FC Bayern München klar in der Favoritenrolle gegen den FC Chelsea in der Champions League. "Ich erwarte, dass sich die Bayern durchsetzen. Der FCB ist gegen die sehr junge Chelsea-Truppe Favorit, er hat die besseren Spieler", sagte der Franzose im Interview mit dem kicker.

Als Favoriten auf den Titel nennt der Welt- und Europameister aber drei andere Vereine. "Spielen die Pariser optimal, ist es okay, wenn sie ins Endspiel kommen. Tut es Real Madrid, bin ich auch für Zinedine Zidane glücklich. Am meisten Spaß macht mir allerdings der FC Liverpool", erklärte Lizarazu.

FC Bayern, Gerüchte: Werner wohl wieder ein Thema

Nach Informationen des kicker denkt der FC Bayern wieder über eine Verpflichtung von Timo Werner nach. Der Stürmer erzielte in der laufenden Saison bereits 20 Tore in der Bundesliga für RB Leipzig, was bei den Verantwortlichen der Münchner Eindruck hinterlassen habe.

Werner verlängerte seinen Vertrag im vergangenen Sommer bis 2023, nachdem sich die Bayern gegen eine Verpflichtung des Nationalspielers entschieden hatten. Allerdings hielt sich der 23-Jährige seine Türen für einen Wechsel offen. Demnach besitzt er eine Ausstiegsklausel, die zwischen 50 und 60 Millionen Euro liegt. Zudem gilt der FC Liverpool als stark interessiert an Werner.

Bei Leroy Sane, der seit dem vergangenen Sommer als Transferziel Nummer eins bei den Münchnern gehandelt wird, herrscht derweil Uneinigkeit. Aus dem kicker-Bericht geht hervor, dass die Bayern nicht mehr voll von einem Transfer überzeugt seien.

Demnach wolle man erst abwarten, wie Sane von seiner schweren Verletzung (Kreuzbandriss) zurückkommt. Zudem sorgte der Beraterwechsel des Flügelstürmers für Unmut, da die Verhandlungen nun neu aufgenommen werden müssen.

FC Bayern München: Spielplan und nächste Gegner

Datum Uhrzeit Gegner Wettbewerb
21. Februar 20.30 Uhr SC Paderborn (H) Bundesliga
25. Februar 21 Uhr FC Chelsea (A) Champions League
29. Februar 20.30 Uhr TSG Hofenheim (A) Bundesliga
8. März 15.30 Uhr FC Augsburg (H) Bundesliga
14. März 18.30 Uhr Union Berlin (A) Bundesliga
18. März 21 Uhr FC Chelsea (H) Champions League

Mehr bei SPOX: FCB in Köln: Neuer denkt an Pep-Zeiten