Bundesliga: Muskelverletzung: Weiser fehlt Hertha erneut

Weiser fällt mit einem Muskelfaserriss Wochen aus. John Brooks kehrt mit Infekt vorzeitig vom US-Nationalteam zurück

Berlin.  Schlechte Nachrichten hält diese Länderspielpause für Hertha BSC bereit. So fällt Mitchell Weiser, gerade erst nach viermonatiger Verletzungspause zurückgekommen, erneut bis auf Weiteres aus. Hertha BSC teilte mit, dass Weiser sich beim U21-Länderspiel am Freitag (1:0 gegen England) einen Muskelfaserriss im linken Oberschenkel zugezogen hat. Der Verein gibt mittlerweile keine Fristen mehr an, wie lange Spieler ausfallen werden. Erfahrungsgemäß wird Weiser aber zwei bis vier Wochen pausieren müssen.

Der Ausfall des Kreativspielers trifft Hertha hart. So eröffnen die Berliner, Bundesliga-Fünfter, am Freitag den 26. Spieltag mit der ­Schlüsselpartie gegen den Vierten, die TSG Hoffenheim, in jedem Fall ohne Weiser (20.30 Uhr, Olympiastadion).

Brooks kehrte über San Jose und Frankfurt zurück

Ob die Zeit für John Brooks reicht bis Freitag, ist offen. Der Innenverteidiger hat das US-Nationalteam nach seinem 30. Länderspiel, einem 6:0 in der WM-Qualifikationspartie gegen Honduras, vorzeitig verlassen. Laut Bruce Arena, dem neuen US-Nationaltrainer, leidet Brooks an einem Infekt, einer Nasennebenhöhlenentzündung. "Wir haben John Blut abgenommen, es geht ihm nicht gut", sagte Arena. Somit wird die USA ohne den Abwehrspieler von Hertha zum nächsten Spiel nach Panama reisen. Brooks flog mit der Lufthansa von San Jose über Frankfurt zurück und kam Sonntag gegen 16 Uhr in Berlin an.

Besser erging es Vedad Ibisevic. Der Torjäger von Hertha bestätigte seinen Lauf und bracht in der WM-Qualifikati...

Lesen Sie hier weiter!

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen