Bundesliga: Nach Sanches-Beschwerde: So reagiert Kovac

Trainer Niko Kovac vom FC Bayern hat dem unzufriedenen Mittelfeldspieler Renato Sanches wenig Hoffnung auf Einsätze gemacht.

Trainer Niko Kovac vom FC Bayern hat dem unzufriedenen Mittelfeldspieler Renato Sanches wenig Hoffnung auf Einsätze gemacht.

"Die Mannschaft ist momentan gefestigt, jeder Einzelne spielt gut. Deswegen ist es nicht einfach, einen erfolgreichen, guten Spieler rauszunehmen", sagte Kovac auf einer Pressekonferenz am Montag. Der 21-jährige Portugiese müsse auf Situationen warten, "in denen man sagt: Jetzt brauchen wir ihn."

Sanches hatte sich nach dem 1:0-Sieg in der Bundesliga gegen Werder Bremen am vergangenen Samstag über seinen Mangel an Spielzeit beklagt ("Fünf Minuten sind zu wenig") und einen Wechsel im Sommer angedeutet. "Ob eine Leihe oder ein Verkauf besser ist, werden wir sehen", meinte der Europameister von 2016.

Kovac erklärte am Montag: "Es ist nicht einfach für Renato. Er trainiert fleißig, wie alle anderen auch." Sanches kam in dieser Saison bislang nur 730 Minuten zum Einsatz. Sein Vertrag beim deutschen Rekordmeister läuft noch bis 2021.

Mehr bei SPOX: FCB: Entwarnung für zwei Sorgenkinder | Hamann rät Nübel zu Wechsel zum FCB