Bundesliga: Sanches erklärt sich - Neuer lobt Boateng

Renato Sanches erklärt nach dem Testspiel-Sieg gegen Real Madrid (3:1) in Houston/Texas, warum er dem FC Bayern München treu bleibt. Manuel Neuer lobt Jerome Boateng. Jann-Fiete Arp zeigt sich selbstkritisch. Serge Gnabry trifft sein Idol. Hier gibt es alle News und Gerüchte zum FC Bayern.

Renato Sanches erklärt nach dem in Houston/Texas, warum er dem FC Bayern München treu bleibt. Manuel Neuer lobt Jerome Boateng. Jann-Fiete Arp zeigt sich selbstkritisch. Serge Gnabry trifft sein Idol. Hier gibt es alle News und Gerüchte zum FC Bayern.

FC Bayern, News: Renato Sanches erklärt seinen Verbleib

Renato Sanches hat bestätigt, auch in der neuen Saison das Trikot des FC Bayern zu tragen. "Ich bin bereit, zu bleiben", sagte der Portugiese nach dem 3:1-Triumph der Münchner beim International Champions Cup gegen Real Madrid und berichtete von "guten Gesprächen" mit Trainer Niko Kovac und Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge.

"Kovac ist der Boss, er trifft die Entscheidungen. Solange ich spiele, bin ich glücklich", betonte Sanches, der gegen die Königlichen in der Startelf gestanden und eine ansprechende Leistung gezeigt hatte. Bereits vor dem Spiel hatten sowohl Kovac als auch Rummenigge erklärt, dass Sanches nicht zum Verkauf stehe. Man habe "lukrative Angebote" für den Europameister von 2016 abgelehnt, erklärte Rummenigge.

FC Bayern, News: Manuel Neuer lobt Jerome Boateng

Manuel Neuer hat Jerome Boateng gelobt und sich für einen Verbleib des Innenverteidigers beim deutschen Rekordmeister ausgesprochen. Boateng habe "ein gutes Spiel" gegen Real gemacht, sagte der Kapitän nach dem Duell mit den Spaniern in Houston/Texas und lobte auch Sanches: "Wir wissen, was Renato kann, wir wissen was Jerome kann. Wenn sie bleiben, sind wir natürlich froh."

Boateng reiste am Sonntag aus privaten Gründen vorzeitig zurück nach Deutschland. Genauere Angaben machte der Klub darüber bislang nicht, laut Sport1 handele es sich jedoch um "nichts Dramatisches". Die US-Tour der Münchner geht noch bis zum 24. Juli.

Der FCB-Kader für die USA-Reise 2019

Manuel Neuer Serge Gnabry Ron-Torben Hoffmann
Niklas Süle Corentin Tolisso Daniels Ontuzans
Benjamin Pavard Thomas Müller Maximilian Zaiser
Thiago Alphonso Davies Sarpreet Singh
Javi Martinez Sven Ulreich Louis Poznanski
Robert Lewandowski David Alaba Ivan Mihaljevic
Fiete Arp Kingsley Coman Ryan Johansson
Jerome Boateng Joshua Kimmich Jonas Kehl
Leon Goretzka Renato Sanches Angelo Stiller

FC Bayern, News: Jann-Fiete Arp äußert sich selbstkritisch

Bayern-Neuzugang Jann-Fiete Arp hat sich nach seinem zweiten Einsatz für die Profis selbstkritisch gezeigt. "Heute habe ich gemerkt, wo momentan noch meine Grenzen sind. Ob mit Ball oder gegen den Ball: Für den Moment war es vom Tempo noch eine Nummer zu groß für mich", so Arp über seine Leistung gegen Real.

Der 19-Jährige, für drei Millionen vom Hamburger SV verpflichtet, kam gegen die Königlichen 45 Minuten lang zum Einsatz. Der Rechtsfuß spielte auf dem rechten Flügel. Im ersten Testspiel gegen den FC Arsenal (1:2) hatte Arp auf der linken Offensivseite gespielt.

FC Bayern, News: Serge Gnabry und Co. treffen James Harden

Serge Gnabry hat nach seinem Tor gegen Real Madrid wieder fleißig "gekocht" - und anschließend denjenigen getroffen, von dem er sich den kuriosen Jubel abgeschaut hat: NBA-Star James Harden.

Der Point Guard von den Houston Rockets stattete sowohl den Deutschen als auch den Spaniern einen Kabinenbesuch ab und knipste fleißig Fotos. "Es hat mich richtig gefreut, dass er tatsächlich zugeschaut hat und ich dann wirklich auch noch eingenetzt habe", schrieb Gnabry nach dem Abpfiff in seinem digitalen Tagebuch .

Toni Kroos schwärmt vom FC Bayern

Toni Kroos sieht seinen Ex-Klub auf einem ausgezeichneten Weg, wenngleich er den Kader für eine Spur zu dünn hält. "Ich finde, dass Bayern auch jetzt schon eine top erste Elf hat, zwölf, dreizehn, vierzehn Top-Spieler", sagte Kroos. "Aber natürlich kann es sein, dass dir im Laufe einer Saison drei, vier Spieler wegbrechen. Und dann ist die Frage: Wie gut bist du dann noch? Ich sehe Bayern immer vorne mit dabei, wenn sie ihr Niveau spielen. Man braucht halt auch einen breiten Kader. Oder gar keine Verletzungen. Aber das ist halt selten der Fall."

Der FC Bayern beim ICC: Spielplan und Termine

Datum Heim Auswärts Anstoß
17. Juli 2019 AC Florenz Deportivo Guadalajara 3 Uhr (2:1)
18. Juli 2019 FC Arsenal FC Bayern 5 Uhr (2:1)
20. Juli 2019 Manchester United Inter Mailand 13.30 Uhr (1:0)
20. Juli 2019 Benfica Lissabon Deportivo Guadalajara 22 Uhr (3:0)
21. Juli 2019 FC Arsenal AC Florenz 0 Uhr (3:0)
21. Juli 2019 FC Bayern Real Madrid 2 Uhr (3:1)
21. Juli 2019 Juventus Turin Tottenham Hotspur 13.30 Uhr
24. Juli 2019 Real Madrid FC Arsenal 1 Uhr
24. Juli 2019 FC Bayern AC Milan 3 Uhr
24. Juli 2019 Deportivo Guadalajara Atletico Madrid 3 Uhr
24. Juli 2019 Juventus Turin Inter Mailand 13.30 Uhr
25. Juli 2019 AC Florenz Benfica Lissabon 2 Uhr
25. Juli 2019 Tottenham Hotspur Manchester United 13.30 Uhr
26. Juli 2019 Real Madrid Atletico Madrid 1.30 Uhr
28. Juli 2019 AC Milan Benfica Lissabon 21 Uhr
03. August 2019 Manchester United AC Milan 18.30 Uhr
04. August 2019 Tottenham Hotspur Inter Mailand 16 Uhr
10. August 2019 Atletico Madrid Juventus Turin 18 Uhr

Mehr bei SPOX: Rummenigge kontert Guardiola nach Sane-Statement | Darum reist Boateng vorzeitig ab