Bundesnetzagentur verbietet Telefonauskunft über die Nummer 11830

Die Bundesnetzagentur hat die Abschaltung der Auskunftsrufnummer 11830 des Frankfurter Anbieters First Telecom angeordnet. Wie die Behörde am Montag mitteilte, verletzte der Anbieter der Auskunftsdienste Vorgaben zur Preistransparenz. "Zum Schutz der Verbraucher vor unberechtigten Forderungen" darf das Unternehmen demnach ehemaligen Kunden keine Verbindungskosten mehr in Rechnung stellen oder Rechnungsbeträge eintreiben.

Bei "umfangreichen" Ermittlungen infolge von Verbraucherbeschwerden stellte die Bundesnetzagentur nach eigenen Angaben fest, "dass eine Weitervermittlung über die Auskunftsdiensterufnummer 11830 oftmals ohne ordnungsgemäße Preisansage für das weitervermittelte Gespräch erfolgte" und entsprechend unklar beworben wurde. Außerdem seien Vorgaben für den Einsatz von Warteschleifen nicht eingehalten worden.