Bundespolizei findet 70.000 Euro Bargeld bei Taxi-Fahrgast auf der A 3

·Lesedauer: 1 Min.
Mehr als 70.000 Euro Bargeld hat die Bundespolizei Kleve bei einem Deutschen gefunden, der aus den Niederlanden zurückkehrte. (AFP/Ina FASSBENDER)

Mehr als 70.000 Euro Bargeld hat die Bundespolizei Kleve bei einem Deutschen gefunden, der aus den Niederlanden zurückkehrte. Der 60-Jährige habe am Sonntag als Fahrgast in einem Taxi auf der A 3 die Grenze überquert, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Bei einer Kontrolle habe der Mann angegeben, die Summe bei sich zu haben.

Er habe das Geld aus einer Plastiktüte in seiner Jackentasche gezogen und gesagt, dass er sein Erspartes nicht in einem Safe aufbewahren wolle. Die Polizei verständigte die Zollfahndung in Essen und leitete ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Geldwäsche ein.

smb/mt

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.