Bundespolizei nimmt illegal eingereisten Fremdenlegionär fest

·Lesedauer: 1 Min.
Blaulicht (AFP/Ina FASSBENDER)

Die Bundespolizei hat einen illegal eingereisten Fremdenlegionär festgenommen. Der 27-jährige Russe wurde in der Nacht zum Dienstag als Mitfahrer eines Fernreisebusses von Polen nach Paris kontrolliert, wie die Bundespolizei am Dienstag mitteilte. Bei der Kontrolle auf einem Rastplatz nahe dem sächsischen Bautzen berief sich der Mann demnach auf seine Zugehörigkeit zur französischen Fremdenlegion und ein damit verbundenes Reiserecht.

Der 27-jährige hatte zwar einen gültigen Reisepass, jedoch kein Visum für den Schengenraum. Er war deshalb den Angaben zufolge unerlaubt eingereist und wurde in Gewahrsam genommen. Ermittlungen wegen des Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz wurden eingeleitet.

awe/cfm

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.