Bundespräsident Steinmeier wird Ehrenbürger Berlins

·Lesedauer: 1 Min.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier bekommt am Montag (11.00 Uhr) im Rahmen eines Festakts die Ehrenbürgerwürde des Landes Berlin verliehen. Der Regierende Bürgermeister Michael Müller und der Präsident des Berliner Abgeordnetenhauses, Ralf Wieland (beide SPD), werden Steinmeier im Roten Rathaus die Ehrenbürgerurkunde übergeben.

"Der Mut zur Demokratie und gemeinsam für sie zu streiten − darum geht es Frank-Walter Steinmeier", teilte Müller vorab mit. In Anerkennung seines Wirkens als Bundespräsident, "seines Einsatzes für Demokratie und seines Bestrebens, Menschen für die Kultur des demokratischen Streits zu begeistern", solle Steinmeier die Ehrenbürgerwürde verliehen werden.

awe/cfm

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.