Bundespräsident Steinmeier reist zu Antrittsbesuch nach Paris

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier reist am Donnerstag zu seinem Antrittsbesuch nach Paris. Bei seiner ersten Auslandsreise als Bundespräsident wird Steinmeier vom französischen Staatschef François Hollande im Elysée-Palast empfangen

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier reist am Donnerstag zu seinem Antrittsbesuch nach Paris. Bei seiner ersten Auslandsreise als Bundespräsident wird Steinmeier vom französischen Staatschef François Hollande im Elysée-Palast zu einem Mittagessen empfangen (13.00 Uhr, Pressebegegnung 14.25 Uhr). Steinmeier kennt Frankreich sehr gut: In seiner Amtszeit als Bundesaußenminister reiste er in drei Jahren rund 30 Mal in das Land.

Auch seine letzte Auslandsreise als Chef des Auswärtigen Amtes führte ihn Ende Januar nach Paris. Dort wurde er für mit dem Verdienstorden der französischen Ehrenlegion ausgezeichnet. Steinmeier wurde am 12. Februar in der Bundesversammlung von einer parteiübergreifenden Mehrheit zum Nachfolger von Joachim Gauck gewählt.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen