Bundespräsident Steinmeier zeichnet Kulturschaffende mit Verdienstorden aus

·Lesedauer: 1 Min.
Frank-Walter Steinmeier (AFP/Odd ANDERSEN)

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zeichnet am Freitag (11.00 Uhr) 16 Männer und Frauen für ihr herausragenden Wirkens für die Kunst in der Corona-Pandemie mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland aus. Die sechs Frauen und zehn Männer setzten sich nach Angaben des Bundespräsidialamts für das Kulturleben ein und förderten mit ihren außerordentlichen Verdiensten ein solidarisches Miteinander und den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Die Ordensverleihung findet vor dem Tag der Deutschen Einheit am Sonntag in Schloss Bellevue statt.

Zu den aus verschiedenen Bundesländern kommenden künftigen Ordensträgern zählen etwa der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Josef Schuster (Bayern), der Schauspieler Burghart Klaußner (Film "Der Staat gegen Fritz Bauer", Hamburg) und der Regisseur Christian Petzold (Film "Barbara", Berlin). Geehrt werden auch der Schauspieler Thomas Rühmann (Serie "In aller Freundschaft", Sachsen), die Blockflötistin Dorothee Oberlinger (Nordrhein-Westfalen) und die Schriftstellerin Terézia Mora (Roman "Das Ungeheuer", Berlin).

ran/cfm

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.