Bundespräsident Steinmeier zu zweitägigem Antrittsbesuch in Italien

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier wird am Mittwoch zu einem zweitägigen Antrittsbesuch in Italien erwartet. Steinmeier besucht zunächst mit dem italienischen Präsidenten Sergio Mattarella die Ardeatinischen Höhlen im Süden von Rom (11.15 Uhr). Dort wurden im März 1944 bei einem Massaker der SS 335 Zivilisten ermordet. Das Massaker war die Rache für einen Anschlag italienischer Widerstandskämpfer, bei dem 33 Südtiroler Sicherheitskräfte getötet worden waren.

Anschließend stehen ein Gespräch von Steinmeier und Mattarella im Präsidentenpalast sowie ein gemeinsames Mittagessen auf dem Programm. Nach einer Diskussionsrunde mit Studenten über Europa trifft Steinmeier Ex-Präsident Giorgio Napolitano und am Abend den italienischen Regierungschef Paolo Gentiloni. Abschließend empfängt der Bundespräsident am Donnerstagmorgen in der deutschen Botschaft Vertreter aus Politik und Gesellschaft.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen