Bundesregierung begrüßt Instex-Beitritt sechs weiterer Staaten

Die Bundesregierung hat den Beitritt von sechs weiteren europäischen Staaten zur Handelsgesellschaft Instex begrüßt, die Geschäfte mit dem Iran trotz US-Sanktionen ermöglichen soll. "Als Gründungsaktionäre von Instex begrüßen Deutschland, Frankreich und das Vereinigte Königreich ausdrücklich die Entscheidung der Regierungen Belgiens, Dänemarks, Finnlands, der Niederlande, Norwegens und Schwedens, Instex als Aktionäre beizutreten", erklärte eine Sprecherin des Auswärtigen Amts am Samstag in Berlin.