Bundesregierung kritisiert Verbot der Zeugen Jehovas in Russland

Der Russland-Beauftragte der Bundesregierung hat das Verbot der Glaubensgemeinschaft Zeugen Jehovas in Russland kritisiert. Es dürfe nicht sein, "dass die friedliche Ausübung des Rechts auf Religions- und Weltanschauungsfreiheit verunglimpft und unter Strafe gestellt wird", erklärte der SPD-Politiker Gernot Erler am Montag in Berlin.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen