Bundesregierung verstärkt Präsenz auf UN-Klimakonferenz

Die Bundesregierung verstärkt zum sogenannten Ministersegment ihre Präsenz auf der UN-Klimakonferenz in Scharm el-Scheich. Am Mittwoch wird dort Außenministerin Annalena Baerbock (Grüne) erwartet. Bereits seit Sonntagabend ist zudem Entwicklungsministerin Svenja Schulze (SPD) vor Ort, seit Dienstag auch Umweltministerin Steffi Lemke (Grüne).

Baerbock ist in der Bundesregierung federführend für internationalen Klimaschutz zuständig, nicht mehr wie früher auf Klimakonferenzen das Umweltressort. Bei den bisherigen Beratungen in Scharm el-Scheich wurde diese Aufgabe von der Außen-Staatsekretärin und Klimabeauftragten Jennifer Morgan wahrgenommen. Lemke ihrerseits äußert sich auf der Klimakonferenz am Mittwoch (09.15 Uhr MEZ) zu den Zusammenhängen zwischen Klima- und Artenschutz.

bk/jes