Bundestag beschäftigt sich unter anderem mit Kohleausstieg und Kükentöten

·Lesedauer: 1 Min.
Frisch geschlüpftes Küken

Der Bundestag beschäftigt sich am Donnerstag unter anderem mit dem Ausstieg aus dem Kohlestrom (ab 15.00 Uhr). Auf Antrag der Grünen-Fraktion debattiert die Parlamentskammer in einer Aktuellen Stunde über Entschädigungszahlungen für die Braunkohlekraftwerke - deren Berechnung durch die Regierung halten die Grünen für "fragwürdig". Der Bundestag berät außerdem abschließend über eine Änderung des Tierschutzgesetzes, mit dem das Kükentöten beendet werden soll. Es soll ab dem 1. Januar 2022 gelten.

Der Bundestag beschäftigt sich ferner mit einer Reihe von Regeln zum Anlegerschutz und zu Bilanzkontrollen. Die Abgeordneten stimmen etwa über den Gesetzentwurf der Regierung zur Stärkung der Finanzmarktintegrität ab.

hcy/pw

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.