Bundestag erleichtert Wechsel der Steuerklassen für Ehepaare

Der Wechsel der Steuerklassen wird Ehepaaren künftig erleichtert. Mit den am Donnerstag im Bundestag beschlossenen steuerrechtlichen Neuregelungen sei ab dem Veranlagungszeitraum 2019 der Wechsel von der Steuerklassenkombination III/V zurück in die Klassen IV/IV künftig bereits nur auf Antrag eines Ehegatten möglich, teilte die Frauen Union mit. Deren Angaben zufolge wurde die Neuerung auf ihre Initiative hin eingebracht.

Mit der Neuregelung werde die finanzielle Situation der Frauen gestärkt, die hohen monatlichen steuerlichen Abzüge der Steuerklasse V könnten so der Vergangenheit angehören. Nach Auffassung der Frauen Union stellten die hohen Abzüge bisher eine starke Motivationsbremse für die Aufnahme einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung dar und erschwerten dadurch die Rückkehr aus Teilzeit in Vollzeit.

Der Frauen Union zufolge wird durch die Neuerung insbesondere das sogenannte Faktorverfahren gestärkt. Bei der Steuerklassenkombination IV/IV mit Faktor errechnet das Finanzamt einen Faktor, der die steuermindernde Wirkung des Splittingverfahrens beim Lohnsteuerabzug berücksichtigt. Der Vorteil des Ehegattensplittings werde so bei jeder Gehaltsabrechnung und damit auch bei der Lohnsteuerbelastung fair und gleichberechtigt verteilt.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen