Bundestagswahl 2017: Kubicki fordert Altmaiers Rücktritt vom Kanzleramt

Die Verquickung von Regierungsamt und Parteipolitik sei „eklatant verfassungswidrig“.

FDP-Vize Wolfgang Kubicki hat den Rücktritt von Kanzleramtschefs Peter Altmaier gefordert, weil dieser federführend das Wahlprogramm der CDU schreiben soll. „Wenn der Kanzleramtschef Wahlkampfmanager der CDU wird, muss er sein Regierungsamt aufgeben. Denn die Verquickung von Regierungsamt und parteipolitischer Betätigung, insbesondere in Wahlkampfzeiten, ist eklatant verfassungswidrig“, sagte Kubicki der „Bild“-Zeitung (Dienstag).

Sollte dies nicht geschehen, müsse rechtlich dagegen...Lesen Sie den ganzen Artikel bei berliner-zeitung

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen