Bundesverfassungsgericht befasst sich mit Versorgungsausgleich bei Scheidungen

Das Bundesverfassungsgericht verhandelt am 10. März mündlich über den Versorgungsausgleich bei Ehescheidungen. Nach einer Vorlage des Oberlandesgerichts Hamm können die bisherigen Regelungen dazu führen, dass bei Betriebsrenten der geschiedene Partner des Betriebsrentners finanziell deutlich schlechter gestellt wird, wie das Karlsruher Gericht am Freitag mitteilten. Betroffen seien in den meisten Fällen Frauen.