Werbung

Bundeswehr-Fregatte "Hessen" sticht zu möglichem Einsatz im Roten Meer in See

Die Bundeswehr-Fregatte "Hessen" sticht von Wilhelmshaven aus zu einem möglichen Einsatz im Roten Meer in See. (-)
Die Bundeswehr-Fregatte "Hessen" sticht von Wilhelmshaven aus zu einem möglichen Einsatz im Roten Meer in See. (-)

Die Bundeswehr-Fregatte "Hessen" sticht am Donnerstag (10.00 Uhr MEZ) von Wilhelmshaven aus zu einem möglichen Einsatz im Roten Meer in See. Das Kriegsschiff samt Besatzung von rund 240 Soldatinnen und Soldaten macht sich nach Angaben des Bundesverteidigungsministeriums zunächst auf den Weg in Richtung Mittelmeer, um sich dann - vorbehaltlich eines Mandats der EU und des Bundestags - an einer internationalen Marinemission zum Schutz der Seewege im Roten Meer zu beteiligen.

Neben der Stammbesatzung wird laut Verteidigungsministerium auch das Flugbetriebsteam für zwei Bordhubschrauber Sea Lynx sowie weiteres Einsatzpersonal an Bord sein. Die EU-Mission "Aspides" (altgriechisch für "Schilde") soll helfen, Handelsschiffe gegen Angriffe der Huthi-Miliz im Jemen zu sichern.

ma/ck