"Unsere Bundeswehr": Kabel TV-Reihe begleitet deutsche Soldatinnen und Soldaten

Erstmals begleiten TV-Kameras Bundeswehrsoldaten datailliert und nah bei ihren Einsätzen. Durch den Krieg in Osteuropa und die neuen Nato-Missionen hat das Thema unerwartete Relevanz bekommen. (Bild: 2022 Getty Images/Morris MacMatzen)
Erstmals begleiten TV-Kameras Bundeswehrsoldaten datailliert und nah bei ihren Einsätzen. Durch den Krieg in Osteuropa und die neuen Nato-Missionen hat das Thema unerwartete Relevanz bekommen. (Bild: 2022 Getty Images/Morris MacMatzen)

Für eine neue Kabel Eins-Reportage-Reihe gewährt die Bundeswehr sonst verwährte Einblicke in ihr Schaffen. Außerdem neu bei Kabel Eins: Drei Starköche im Wohnmobil - Frank Rosin, Alexander Kumptner und Ali Güngörmüş reisen einmal quer durch die USA.

"Leider hat das Thema eine neue Relevanz bekommen": Kabel Eins-Senderchef Marc Rasmus kündigte am Dienstag bei den Screenforce Days in Köln eine Reportagereihe über die Bundeswehr an. Unter dem Arbeitstitel "Unsere Bundeswehr" gewähre der Sender im Herbst Einblicke hinter die Kulissen der Armee. Laut Kabel Eins begleiten "zum ersten Mal TV-Kameras deutsche Soldatinnen und Soldaten so nah und ungefiltert bei ihrer Arbeit und ihren Einsätzen".

Im Gespräch mit "TV total"-Moderator Sebastian Pufpaff zeigte sich Rasmus zufrieden mit der Entwicklung seines Senders. Kabel Eins sei "breiter aufgestellt denn je", sagte er. Der Sender stehe "auf zwei starken Beinen: relevantes, glaubwürdiges Factual Entertainment nah am Alltag der Zuschauer sowie unsere Kult-Spielfilme".

"Leider hat das Thema eine neue Relevanz bekommen": Kabel Eins-Senderchef Marc Rasmus (links, mit Sebastian Pufpaff) kündigte am Dienstag bei den Screenforce Days in Köln eine Reportagereihe über die Bundeswehr an.  (Bild: ProSiebenSAT.1 / Willi Weber)
"Leider hat das Thema eine neue Relevanz bekommen": Kabel Eins-Senderchef Marc Rasmus (links, mit Sebastian Pufpaff) kündigte am Dienstag bei den Screenforce Days in Köln eine Reportagereihe über die Bundeswehr an. (Bild: ProSiebenSAT.1 / Willi Weber)

"Drei Spitzenköche auf vier Rädern" und "50 Jahre Ballermann"

Im Zentrum der Programmanstrengungen der TV-Saison 2022/2023 steht dabei gewissermaßen ein kulinarisches Highlight: Die Star-Köche Frank Rosin, Alexander Kumptner und Ali Güngörmüş begeben sich in der Sendung "Roadtrip Amerika - Drei Spitzenköche auf vier Rädern" auf "den kulinarischen Buddy-Trip ihres Lebens", wie es der Sender selbst ankündigt. Die drei prominenten Charakterköpfe reisen per Wohnmobil quer durch die USA - und sie suchen "bei ihrer Camping-Tour nach dem Leckersten, was Amerika zu bieten hat". Produziert wird der einmalige Trip im Herbst.

Schon am 27. August heißt es "50 Jahre Ballermann" mit Peter Giesel - der Auftakt der neuen Primetime-Ausrichtung am Samstag bei Kabel Eins. Der Sender zeigt zum ersten Mal auf diesem Slot Eigenproduktionen. Auch am Sonntagvorabend setzt Kabel Eins wie bisher schon auf Eigenproduktionen. Thematisch wartet Altbekanntes und Bewährtes: Auf "Die Schrebergärtner: Säen, mähen und Trophäen" folgt ab 7. August "Die Poolbauer - Jetzt wird's nass!", eine Sendung, in der sich Familien den Traum vom eigenen Schwimmbecken im heimischen Garten erfüllen. Im Anschluss geht es ab 4. September unter dem Titel "Urlaub Ahoi - Sommer, Sonne, Wellengang" auf große Kreuzfahrt.

Am 27. August heißt es "50 Jahre Ballermann" mit Peter Giesel - der Auftakt der neuen Primetime-Ausrichtung am Samstag bei Kabel Eins. (Bild: Kabel Eins)
Am 27. August heißt es "50 Jahre Ballermann" mit Peter Giesel - der Auftakt der neuen Primetime-Ausrichtung am Samstag bei Kabel Eins. (Bild: Kabel Eins)
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.