Bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz liegt vierten Tag in Folge unter hundert

·Lesedauer: 1 Min.
Spritzen bei Impfaktion in Kölner Moschee

Die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz bei den Corona-Infektionen liegt den vierten Tag in Folge unter hundert. Wie das Robert-Koch-Institut (RKI) am Montagmorgen unter Berufung auf Angaben der Gesundheitsämter mitteilte, wurden in den vergangenen sieben Tagen landesweit 83,1 Corona-Infektionen pro 100.000 Einwohner nachgewiesen. Am Sonntag hatte der Inzidenzwert ebenfalls bei 83,1 gelegen, am Samstag bei 87,3 und am Freitag bei 96,5.

Neuinfektionen rückläufig 

 Wie das RKI weiter mitteilte, wurden innerhalb eines Tages 5412 Neuinfektionen mit dem Coronavirus registriert. Das sind 1510 weniger als vor einer Woche.

 Allerdings liegt die Zahl an Wochenenden in der Regel niedriger als im Wochendurchschnitt, weil an den Wochenenden weniger getestet wird und weniger Testergebnisse übermittelt werden. Hinzu kommt diesmal der Feiertag am Donnerstag und der darauffolgende Brückentag.

 Am Montag wurden 64 weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem neuartigen Erreger verzeichnet. Damit liegt die Zahl der Corona-Toten in Deutschland mittlerweile bei mindestens 86.160.

 Die Gesamtzahl der verzeichneten Corona-Fälle in Deutschland seit Beginn der Pandemie stieg nach Angaben des RKI auf 3.598.846. Die Zahl der von einer Covid-19-Erkrankung Genesenen bezifferte das RKI auf 3,3 Millionen.

 lan

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.