Bunte «Weihnachtsschweinchen» für Trinkgeld in Venezuela

·Lesedauer: 1 Min.

Caracas (dpa) - Nicht nur der Baum wird zu Weihnachten in Venezuela geschmückt - auch das Sparschwein. In der Weihnachtszeit stellen Ladenbetreiber in dem südamerikanischen Land Sparbüchsen in Form von Schweinen in ihren Geschäften und Buden auf.

Kunden sollen darin ein Weihnachts-Trinkgeld einzahlen. Die «Weihnachtsschweinchen» gibt es in unterschiedlichen Ausführungen und werden individuell dekoriert. Aus manchen werden dadurch ein Schweine-Weihnachtsmann oder ein Superheld, andere werden einfach bunt.

Das Zahlen und Empfangen von Weihnachtsgeld gehört in Venezuela ebenso zu den Feiertagen hinzu wie die traditionellen Speisen Pan de Jamón - mit Schinken gefülltes Brot - und Hallaca - gefüllter Maisteig, eingewickelt in Bananenblätter. Angesichts der extrem hohen Inflation in dem Krisenstaat dürfte derzeit allerdings selbst ein gut gefülltes Schwein wenig Kaufkraft bringen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.