Burgerkette Hans im Glück wechselt den Besitzer

Blick in eine Filiale von Hans im Glück

Die Burgerkette Hans im Glück wechselt den Besitzer: Der Unternehmer Thomas Hirschberger verkauft seinen 90-Prozent-Anteil an die zwei ehemaligen Backwerk-Gründer Dirk Schneider und Hans-Christian Limmer, wie die "Wirtschaftswoche" am Freitag aus Verhandlungskreisen berichtete. Die Parteien hätten sich nach zähen Verhandlungen auf die Details geeinigt, zitierte das Blatt.

Die 2010 von Hirschberger gegründete Burgerkette betreibt rund 80 Restaurants in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die beiden ehemaligen Roland-Berger-Berater Schneider und Limmer hatten 2001 die Selbstbedienungs-Bäckereikette Backwerk gegründet und 2014 an den Finanzinvestor EQT verkauft. Dritter Eigentümer von Hans im Glück bleibt laut "Wirtschaftswoche" Gerd Bühler, der schon vorher mit zehn Prozent an der Burgerkette beteiligt war.

Für Hirschberger ist es bereits die zweite Kette, die der Gründer verkauft: 2014 trennte sich der Unternehmer von seiner 1994 gegründeten Cocktailbarkette Sausalitos.