„Ja, ich hatte einen Burn-out“: Sahra Wagenknecht spricht über politischen Rückzug

Bei der Neuwahl der Fraktionsspitze im Herbst tritt Wagenknecht nicht mehr an.

Linken-Fraktionschefin Sahra Wagenknecht hat sich so deutlich wie nie über die Gründe ihres Abschieds aus der ersten Reihe der Politik geäußert. Der Zeitschrift „Super Illu“ (Donnerstag) sagte Wagenknecht: „Ja, ich hatte ein Burn-out“. Sie sei zwei Monate lang krankgeschrieben gewesen. „Der Arzt hat unmissverständlich zu mir gesagt: „Sie können so nicht weitermachen!““

Wagenknecht war am Dienstag 50 Jahre alt geworden. Sie...Lesen Sie den ganzen Artikel bei berliner-zeitung