BVB: Axel Witsel macht wohl während der Coronakrise seinen Trainerschein

Mittelfeldspieler Axel Witsel von Borussia Dortmund nutzt offenbar die spielfreie Zeit während der Coronakrise um seine Trainerlizenz zu machen. Wie der englische Telegraph berichtet, nimmt der 31-Jährige an einem Online-Kurs des belgischen Verbands teil, der zum Erwerb der UEFA A- und B-Lizenz berechtigt.

Neben Witsel sollen auch seine Nationalmannschaftskollegen Kevin De Bruyne (Manchester City) und Romelu Lukaku (Inter Mailand) an der Schulung teilnehmen. Alle drei halten sich derzeit aufgrund der Corona-Pandemie mit individuellen Trainingsplänen zuhause fit.

Axel Witsel steht beim BVB bis 2022 unter Vertrag

Im Jahr 2018 wechselte Witsel für 20 Millionen Euro vom chinesischen Erstligisten Tianjin Tianhai zum BVB und unterschrieb dort einen bis 2022 gültigen Vertrag.

Mit seinem Trainerschein kümmert der defensive Mittelfeldmann sich schon jetzt offenkundig um die Zeit nach seiner aktiven Laufbahn.