BVB ohne neue Personalsorgen nach Monaco

BVB-Trainer Thomas Tuchel reist mit seiner Mannschaft nach Monaco. Foto: Ina Fassbender

Borussia Dortmund kann das Viertelfinal-Rückspiel in der Champions League am Mittwoch (20.45 Uhr) beim AS Monaco ohne neue verletzte Profis bestreiten.

Bis auf die Langzeitverletzten Mario Götze, André Schürrle und Sebastian Rode waren alle Spieler beim Abflug der Mannschaft dabei. Auch der angeschlagene Sven Bender, der vier Tage zuvor beim 3:1 gegen Eintracht Frankfurt wegen Muskelbeschwerden ausgewechselt werden musste, trat die Reise ins Fürstentum an. «Die Mannschaft hat in der vergangenen Woche Außergewöhnliches geleistet. Das gibt ihr Kraft», sagte BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke vor dem Abflug mit Blick auf die Tage nach dem Sprengstoff-Anschlag auf den Mannschafts-Bus.

Zu den Aussichten, nach der 2:3-Niederlage im Hinspiel doch noch das Halbfinale zu erreichen, meinte Watzke: «Wir sind keine Träumer. Wir wissen, dass die Chance klein ist - aber es gibt eine.»

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen