Camping in Corona-Zeiten: Zwei junge Hamburger gründen StartUp

·Lesedauer: 1 Min.

Rabea Bargsten und Timo Lacinski sind zwei junge Gründer aus Cranz im Alten Land. Sie haben während der Corona-Pandemie den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt. Durch die Pandemie boomte Campingurlaub in diesem Jahr. Die Idee der beiden Abenteurer soll bald dabei helfen, bei der Reise neue Bekanntschaften zu knüpfen. Zwei junge Abenteurer aus dem Norden Timo hat das Abenteuer im Blut. „Das kommt von meinen Eltern und Großeltern.“ Schon vor seiner Geburt war er als Camper unterwegs. Ob mit Fahrrad, Moped oder Wohnmobil, Timo liebt es alleine oder mit Freunden unterwegs zu sein. Rabea hat sich 2018 in Norwegen mit dem Camper Virus infiziert. Auf ihrem Abenteuer...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo