Cathie Wood sieht eine Rezession! Und ausgerechnet jetzt steigen ihre Aktien?

Nachdenkender Mann mit Fragezeichen um den Kopf Wann Aktien kaufen Welche Aktien kaufen extreme gier
Nachdenkender Mann mit Fragezeichen um den Kopf Wann Aktien kaufen Welche Aktien kaufen extreme gier

Cathie Wood sieht nun also doch eine Rezession. Sie selbst spricht davon, dass unter anderem hohe Lagerbestände ein Problem seien. Einen derartigen Anstieg habe sie im Rahmen ihrer Karriere noch nicht gesehen. Und die dauert immerhin schon 45 Jahre an.

Ihre Erkenntnis kommt spät. Wobei das primäre Investitionsfeld der Starinvestorin eben Innovationen sind. Was der Markt macht, das kann ihr eigentlich egal sein. Sie ist schließlich bewusst eine langfristig orientierte Investorin, die den von ihr favorisierten Zeitraum auf mindestens fünf Jahre taxiert.

Trotzdem ist es manchmal wie verhext. Cathie Wood gibt zu, dass eine Rezession nicht unwahrscheinlich ist. Im Moment steigen Aktien wieder, auch ihre Growth-Aktien. Na, wie passt das denn überhaupt zusammen? Versuchen wir einmal, eins und eins zusammenzuzählen.

Cathie Wood, die Rezession und steigende Aktienkurse

Natürlich müssen jetzt kurzfristig steigende Aktienkurse nicht direkt den Turnaround im Growth-Segment bedeuten. Der springende Punkt ist: Es ist eine Option. Wie wahrscheinlich das Szenario ist, das ist jedoch eine andere Frage.

Aber auch ohne Cathie Wood ein mieses Timing unterstellen zu müssen, können wir eine Erklärung finden. Selbst wenn es jetzt eine Rezession gibt, so hat der Aktienmarkt das womöglich bereits im Vorfeld eingepreist. Inflation, steigende Zinsen und wirtschaftliche Unsicherheiten sind schließlich nicht erst wenige Wochen ein Thema. Die Angst davor oder im Growth-Segment, auch teilweise der Stopp der Corona-Sonderkonjunktur hält seit Längerem an.

Insofern sind viele Growth-Aktien über die Hälfte, 80 %, teilweise auch 90 % gefallen. Dass Cathie Wood jetzt von Schwierigkeiten und einem wirtschaftlichen Nachgeben spricht, mag ein Indikator oder eine Meinung bezogen auf die Gesamtwirtschaft sein. Nicht jedoch eine, die auf die Aktienkurse abzielt. Oder eine Prognose darstellt, in welche Richtung sie sich bewegen.

Börse und Wirtschaft sind häufig etwas zeitversetzt. Dabei nimmt die Börse in gewisser Weise die Befürchtung vorweg, was passieren kann, ehe es überhaupt passiert. Die Beobachtung, dass nun auch Cathie Wood eine Rezession sieht, haben viele andere schon im Vorfeld eingepreist. Steigende Aktienkurse im Growth-Segment sind jedoch eher ein Indikator dafür, dass diese seit nunmehr anderthalb Jahren anhaltender Schwächephase vielleicht eine Pause findet.

… zeitversetzt …

Langer Rede kurzer Sinn: Vielleicht befinden wir uns in einer Rezession, vielleicht auch nicht. Womöglich gibt es konsequent steigende Aktienkurse im Growth-Segment oder ebenfalls nicht. Entscheidend ist, dass das nicht zeitlich passiert. Foolishe Investoren sollten stets ein gewisses retardierendes Moment erkennen. Sowie die Erkenntnis haben, dass ein Handeln entgegen der Richtung des Marktes sowieso eine schlaue langfristige Sache sein kann.

Der Artikel Cathie Wood sieht eine Rezession! Und ausgerechnet jetzt steigen ihre Aktien? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Motley Fool Deutschland 2022