Cathy Hummels: Offene Worte über ihre Depressionen

Cathy Hummels credit:Bang Showbiz
Cathy Hummels credit:Bang Showbiz

Cathy Hummels spricht in einem Instagram-Post offen über ihre Depressionen.

Die Influencerin setzt sich schon seit geraumer Zeit dafür ein, mehr Aufmerksamkeit auf das Thema mentale Gesundheit zu lenken. Sie selbst erkrankte bereits im Alter von 15 Jahren an einer Depression. „Seitdem bin ich ein anderer Mensch“, gesteht die Ehefrau von Mats Hummels ihren rund 689.000 Followern. „Eine sehr tiefsinnige, feinfühlige, ehrliche, nachdenkliche und empathische Frau.“

Schon im jungen Alter habe ihr Mode dabei geholfen, sich besser zu fühlen. „Wenn man von innen diesen Selbstwert nicht hat, dann muss man sich dieses Gefühl irgendwie zuführen“, erklärt Cathy. Rückblickend erkenne sie, dass sie ihre Depression nicht nur verändert, sondern auch stärker gemacht habe, da sie sich dadurch selbst besser kennengelernt habe. „Nicht falsch interpretieren. Ich habe viele Therapien machen müssen, damit ich ‚überlebe‘“, fügt die 34-Jährige hinzu.

Mittlerweile würde sie sich selbst viel mehr lieben. „Heute stehe ich zu mir, verbiege mich nicht, akzeptiere mich. Meine Depression ist nicht schwarz und weiß oder ein grässliches Monster. Sie ist pink und farbenfroh gefüllt mit Licht und Sonne“, schildert die ‚Kampf der Realitystars‘-Moderatorin. „Wieso? So gehen wir nämlich Hand in Hand durchs Leben. Sie zeigt mir, was ich brauche, um glücklich zu sein. Wir sind keine Feinde mehr, sondern Freunde.“