CDU bangt bei Kommunalwahl in Sachsen um Dominanz in Landratsämtern

Bei der Kommunalwahl in Sachsen werden am Sonntag (08.00 Uhr) in vielen Gemeinden die Bürgermeisterin oder der Bürgermeister neu gewählt. Zudem stimmen die Wähler in neun von zehn Kreisen über die neuen Landräte ab, die bislang alle die CDU stellt. Die Christdemokraten könnten aber zum ersten Mal Posten an die AfD verlieren. Die AfD tritt in acht Landkreisen mit eigenen Kandidaten an, darunter zahlreiche Landtagsabgeordnete.

Die AfD ist in Sachsen in der Fläche gut verankert. Bei der Bundestagswahl im September wurde die Partei landesweit vor SPD und CDU stärkste Kraft. Sollte beim ersten Wahlgang kein Bewerber die absolute Mehrheit der Stimmen erreichen, gibt es am 3. Juli einen zweiten Wahlgang. In einigen Städten wie Dresden gibt es am Sonntag auch Oberbürgermeisterwahlen. In der sächsischen Landeshauptstadt tritt der Amtsinhaber Dirk Hilbert (FDP) für die Wählervereinigung Unabhängige Bürger für Dresden zur Wiederwahl an.

hex/cfm

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.