CDU Rheinland-Pfalz akzeptiert Strafzahlung wegen unzulässiger Spenden

Die CDU Rheinland-Pfalz zahlt in der Affäre um unzulässige Spenden des früheren Geheimagenten Werner Mauss eine Strafe in Höhe von 112.000 Euro. Nach Beratungen sei die Partei zu der Einschätzung gekommen, die von der Bundestagsverwaltung verhängte Sanktion zu akzeptieren, sagte CDU-Generalsekretär Patrick Schnieder am Mittwoch in Mainz.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen