CDU-Verkehrspolitiker fordert Pflicht von Notbremssystem gegen Stau-Unfälle

Mit der verpflichtenden Einführung von Assistenzsystemen in allen Fahrzeugen will der CDU-Verkehrsexperte Arnold Vaatz die Unfallgefahr in Staus verringern. Durch Notbrems-Vorrichtungen könne das Leben vieler Menschen gerettet werden, sagte er

Mit der verpflichtenden Einführung von Assistenzsystemen in allen Fahrzeugen will der CDU-Verkehrsexperte Arnold Vaatz die Unfallgefahr in Staus verringern. "Das Leben vieler Menschen kann gerettet werden, wenn umgehend nicht abschaltbare Notbremssysteme für Lkw und auch Pkw verpflichtend eingeführt werden", sagte Vaatz der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" vom Samstag.

"Staus stellen auch eine erhöhte Unfallgefahr dar", fügte der für Verkehrspolitik zuständige Unionsfraktionsvize hinzu. Deshalb müssten umgehend bereits verfügbare Technologien wie die im Notfall in die Fahrzeugsteuerung eingreifenden Fahrerassistenzsysteme standardmäßig zum Einsatz kommen.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen