CDU-Vorstand trifft sich zu zweitägiger Klausurtagung in Hamburg

Parteichefin Kramp-Karrenbauer

Auf einer zweitägigen Klausurtagung in Hamburg will der CDU-Vorstand ab Freitag politische Weichenstellungen für das neue Jahr vornehmen (ab 18.00 Uhr). Thema soll unter anderem die weitere Arbeit am geplanten neuen Grundsatzprogramm sein, das der CDU-Parteitag im Dezember verabschieden soll. Gast zum Auftakt der Tagung ist Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg; gegen 20.00 Uhr ist eine Pressekonferenz mit CDU-Chefin und Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer geplant.

Die Vorstandsmitglieder wollen die Klausurtagung auch für einen offenen Gedankenaustausch nutzen - Themen könnten hier etwa die schwierige Regierungsbildung in Thüringen und das Verhältnis zur Schwesterpartei CSU sein. Die Tagung soll am Samstagnachmittag mit einer Pressekonferenz der Parteichefin zu Ende gehen. Sie findet in Hamburg statt, weil dort Ende Februar die einzige reguläre Landtagswahl in diesem Jahr abgehalten wird.