Champions League: BR Volleys sind bereit für den nächsten Meilenstein

Die BR Volleys können mit einem Sieg gegen Istanbul ihren Platz in Europas Elite festigen. Es wäre die Bestätigung der guten Arbeit.

Berlin.  Manchmal ist es gut, einen Schritt aus dem dicksten Getümmel zurück zu machen und alles mal mit etwas mehr Abstand zu betrachten. Erst dann ist man in der Lage, das Gesamtbild zu genießen. Bei aller Aufregung über einen verlorenen Satz, einen lausigen Schiedsrichter oder einen renitenten Trainer, der, warum auch immer, einen Spieler nicht auswechselt, obwohl der doch ganz offensichtlich einen schlechten Tag hat – bei den BR Volleys wurde so oder so in den vergangenen Jahren ziemlich viel richtig gemacht.

Sonst wäre der Berliner Bundesligist seit 2012 kaum vier Mal Deutscher Meister geworden gegen einen Kontrahenten vom Bodensee, der über ein höheres Budget verfügt. Hätte sich nicht mit seinen Zuschauerzahlen und seiner mehrfach ausgezeichneten Organisation einen solchen Ruf in Europa erworben.

Und schließlich: Obwohl der Etat der Berliner bei gerade zwei Millionen Euro angekommen ist, verblüfft auch immer wieder der sportliche Erfolg gegen finanziell weit besser ausgestattete Klubs aus Italien, Polen, manchmal gar Russland. An diesem Dienstag (19.30 Uhr, Schmeling-Halle) könnten Kapitän Robert Kromm und seine Kollegen einen weiteren Meilenstein in der Geschichte der BR Volleys setzen.

Ein 3:1 reicht schon zum Weiterkommen

Zu Gast ist Istanbul BBSK. Die Türken kommen zum Rückspiel in der ersten Play-off-Runde der Champions League. Die Partie am Bosporus ging für die Berliner 2:3 verloren. Sie hatten keinen guten Tag und brachten doch etwas Zählbares mit, nämlich einen Punkt, den e...

Lesen Sie hier weiter!

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen