Champions League: Das sind die Spiele des Viertelfinales im Überblick

Der deutsche Fußball-Rekordmeister Bayern München trifft im Viertelfinale der Champions League auf Titelverteidiger Real Madrid. Vizemeister Borussia Dortmund bekommt es mit dem französischen Tabellenführer AS Monaco zu tun. Beide Bundesligisten treten zunächst zu Hause an. Zunächst spielt Dortmund am 11. April gegen Monaco (Rückspiel 19. April) , am 12. April empfängt Bayern dann Real (Rückspiel 18. April).

In den anderen beiden Duellen des Viertelfinales bekommt es der italienische Meister Juventus Turin mit dem FC Barcelona und Vorjahresfinalist Atlético Madrid mit dem Überraschungsmeister aus England, Leicester City, zu tun.

Video  

Barcelona-Fans rasten nach historischem Sieg aus

Barcelona-Fans rasten nach historischem Sieg aus

Der FC Barcelona besiegte Paris St.- Germain mit 6:1 in der Champions League. Die drei letzten Tore fielen erst kurz vor Schluss.

Das Duell Bayern München gegen Real Madrid

Das Duell zwischen Madrid und München ist besonders brisant: Der jetzige Trainer von Bayern München, Carlo Ancelotti, gewann 2014 mit Real die Champions League. Damals warfen die Königlichen unter Ancelotti die Münchner im Halbfinale raus. Dabei kamen die Bayern im Rückspiel in der Allianz Arena mit 4:0 unter die Räder. Nun trifft Ancelotti mit dem deutschen Rekordmeister auf seinen Ex-Klub.

"Das Spiel gegen Real ist speziell", sagte Ancelotti nach der Auslosung. "Für mich ist es aufregend, nach Madrid zurückzukehren." Es sei ein "schwieriges Spiel", aber er habe Vertrauen in seine Mannschaft. "Wir wollen die Champions League gewinnen."

BVB trifft erstmals in der Champions League auf Monaco

Der BVB betritt Neuland: Gegen Monaco haben die Dortmunder in der Champions Le...

Lesen Sie hier weiter!

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen