Chaos in Sri Lanka: Wütende Menge stürmt Büro des Premierministers

Sri Lanka kommt nicht zur Ruhe. Statt zurückzutreten hat sich Präsident Rajapaksa auf die Malediven abgesetzt. Er lässt sich von seinem Premier vertreten, der eigentlich auch längst zurücktreten wollte. Die Wut der Menschen ist groß.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.