Charles-Darsteller in "The Crown" hofft auf gnädiges Publikum

Der Darsteller von König Charles III. in der Netflix-Serie "The Crown" hat die Zuschauer aufgerufen, den Monarchen auf der Basis der neuen Staffel nicht zu hart zu verurteilen. Er hoffe, die Öffentlichkeit werde sich "im Zweifel" gnädig erweisen, sagte der britische Schauspieler Dominic West vor der Premierenfeier der fünften Staffel am Dienstagabend in London.

Die Serie greife eine für das Königshaus brisante Phase auf, in der die Presse gegen den heute 73-jährigen Monarchen gewesen sei, sagte West weiter. Unter anderem gehe es um die Scheidung des damaligen Thronfolgers von Prinzessin Diana, "und bei jeder Scheidung gibt es zwei Seiten".

Er hoffe, dass es inzwischen eine andere Sichtweise gebe und alle Beteiligen "fair" behandelt würden, sagte der 53-jährige Charles-Darsteller, der den neuen König mehrmals getroffen hatte. "Ich liebe einfach diesen Kerl (...) und da ist es klar, dass man sich auf seine Seite stellt." West wies zudem darauf hin, dass Charles' Leben wie kaum ein anderes minutiös beobachtet werde und alle Welt alles über ihn wisse.

Die fünfte Staffel der beliebten Königshaus-Serie "The Crown" startet am Mittwoch auf Netflix. Die Handlung rückt in die 90er Jahre - und damit in die Turbulenzen rund um die Scheidung von Prinz Charles und Diana. Nach Kritik an allzu phantasievollen Erzählsträngen stellt Netflix nun einen Hinweis zum fiktionalen Charakter der Serie voran.

ans/mid