Chilenen stimmen in Referendum über Verfassungsänderung ab

·Lesedauer: 1 Min.
Eine Befürworterin der Verfassungsänderung
Eine Befürworterin der Verfassungsänderung

In Chile stimmen die Bürger am Sonntag in einem Referendum über eine Verfassungsänderung ab. Außerdem muss festgelegt werden, welches Gremium gegebenenfalls einen neuen Entwurf erarbeiten soll. Die bisherige Verfassung stammt noch aus der Zeit der Diktatur unter Augusto Pinochet (1973-90). Eine Verfassungsänderung zählt zu den zentralen Forderungen bei den Massenkundgebungen in Chile.

Parteien der Linken und der Mitte sowie zahlreiche Bürgerbewegungen kritisieren die chilenische Verfassung als ein Hindernis für tiefgreifende soziale Reformen. Das Referendum war ursprünglich für April angesetzt, musste aufgrund der Corona-Krise jedoch verschoben werden. Bei gewaltsamen Zusammenstößen mit der Polizei waren in Chile seit Beginn der Proteste im Oktober 2019 mehr als 30 Menschen getötet worden. 

sip/bfi