China: Der tiefe Fall einer in den Himmel hochragenden Statue

·Freier Autor für Yahoo
·Lesedauer: 2 Min.

Mit einer fast 60 Meter hohen Statue eines Generals wollte eine chinesische Stadt einen Weltrekord aufstellen. Jetzt wird das Monument abgebaut. Die Einwohner fanden es zu hässlich.

JINGZHOU, CHINA - OCTOBER 09 2020: A view of the 58-meter-tall Guan Gong statue in Jingzhou city in central China's Hubei province Friday, Oct. 09, 2020. The bronze-covered gigantic piece, an artwork by Han Meilin, was completed in 2016. (Photo credit should read Feature China/Barcroft Media via Getty Images)
Die 58 Meter hohe Bronze-Statue von Jingzhou (Bild: Feature China/Barcroft Media via Getty Images)

Diese Statue ist nicht nur himmelhochragend riesig, sondern auch abgrundtief hässlich. Das finden jedenfalls viele Einwohner der chinesischen Stadt Jingzhou. Deshalb beschwerten sie sich über die Monument gewordene Geschmacksentgleisung. Mit Erfolg, der Skulptur-Gigant wird nun entfernt.

Die auf dem Dach eines Museums stehende Statue stellt den chinesischen General Guan Yu dar, der zur Zeit der Epoche "Drei Reiche" (etwa 208 bis 280 n. Chr.) lebte. Das Werk misst 58 Meter in der Höhe und wurde 2016 mit dem Ehrgeiz des Staatsunternehmens und Statuen-Eigentümers Jingzhou Tourism Investment and Development Group fertiggestellt, es damit ins Guinness-Buch der Rekorde zu schaffen.

Eitler Schandfleck

Doch schon bald regte sich nicht Bewunderung über die Größe, sondern Unmut über die Hässlichkeit der Statue. Selbst den Behörden war das Werk eine Zumutung. Als eitel und verschwenderisch wurde das 170 Millionen Yuan (rund 22 Millionen Euro) teure Projekt kritisiert. Die Statue "ruiniert den Charakter und die Kultur von Jingzhou als historische Stadt", hieß es laut South China Morning Post behördlicherseits.

Also wurde verordnet, das Monument wieder zu entfernen. Nur wird es nicht zerstört, sondern ab- und acht Kilometer entfernt in einem Touristenviertel wieder aufgebaut. Der Umzug soll mit 155 Millionen Yuan (etwa 20 Millionen Euro) noch einmal ähnlich teuer werden wie die Errichtung. 

Guan Yu wird demontiert (Bild: Getty Images)
Guan Yu wird demontiert (Bild: Getty Images)

Die Arbeiten sind bereits Gange, Guan Yu war auf neueren Fotos schon zur Hälfte demontiert. Ob die Kritik verstummt sein wird, wenn die Statue am neuen Ort steht, ist fraglich. Ein 58 Meter in den Himmel hochragendes Gebilde ist aus dem Blickfeld eines Menschen schließlich nicht so schnell verschwunden.

Video: Größte Südstaaten-Statue in den USA entfernt

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.