Chinas Staatschef Xi ruft erneut zu Zurückhaltung in Konflikt mit Nordkorea auf

Staatschefs Xi und Trump

Chinas Staatschef Xi Jinping hat in einem Telefonat mit US-Präsident Donald Trump erneut zur Zurückhaltung im Konflikt mit Nordkorea aufgerufen. Er hoffe, "dass die beteiligten Parteien sich in Zurückhaltung üben und Handlungen vermeiden können, die die Spannungen auf der Koreanischen Halbinsel weiter verschärfen" könnten, sagte Xi laut einem Bericht des staatlichen chinesischen Fernsehsenders CCTV am Montag in dem Gespräch mit Trump.

Im Streit um das nordkoreanische Atomprogramm hatten die Spannungen zwischen Washington und Pjöngjang zuletzt zugenommen. Es wird befürchtet, dass Nordkorea einen weiteren Atom- oder Raketentest anlässlich des 85. Jahrestags der Gründung seiner Armee am Dienstag vornehmen könnte.

In Kürze wird überdies eine US-Flugzeugträgergruppe vor der Koreanischen Halbinsel erwartet. US-Vizepräsident Mike Pence zufolge soll der Flugzeugträger "USS Carl Vinson" in wenigen Tage in der Region eintreffen.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen