Chinesischer Künstler Ai Weiwei demütig wegen Coronavirus-Gefahr

Der chinesische Künstler Ai Weiwei hat sich angesichts der Bedrohung durch das neuartige Coronavirus demütig gezeigt. "Es ist egal, wie schnell wir uns als Menschen entwickeln", sagte Ai der Nachrichtenagentur AFP am Dienstag in Berlin. Immer warteten Überraschungen. "Wir denken, dass wir schlau genug sind, um die Kontrolle zu behalten." Das sei jedoch nicht der Fall, sagte Ai.