Chris Hemsworth hat Date mit seiner Frau, die zur Seniorin geschminkt wurde

Eine Genanalyse hat bei dem Schauspieler Chris Hemsworth ein erhöhtes Risiko für Alzheimer gezeigt. Deshalb ließ sich für eine Dokumentation seine Frau als Seniorin schminken, um schon jetzt eine gemeinsame Erinnerung in der Zukunft zu schaffen.

Chris Hemsworth und Elsa Pataky
Chris Hemsworth und Elsa Pataky im jahr 2019. Sie sind seit 2010 verheiratet und haben drei gemeinsame Kinder Foto: Reuters / Mario Anzuoni

Im November kündigte der Superstar und Thor-Darsteller Chris Hemsworth an, sich wohl bald vorübergehend aus der Öffentlichkeit zurückziehen zu wollen.

Der Grund: Zuvor hatte er herausgefunden, dass er ein erhöhtes Risiko in seinen Genen trägt, im Laufe seines Lebens an Alzheimer zu erkranken. Die Frau des 39-Jährigen, die Schauspielerin Elsa Pataky, hat ihn daraufhin mit einer besonderen Aktion überrascht.

Größte Angst des Schauspielers

Im Rahmen der National Geographic-Dokumentation „Limitless with Chris Hemswort“ hat der Schauspieler kürzlich seine Gene testen lassen.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Heraus kam, wie er danach in einem Interview mit der Vanity Fair sagte, „seine größte Angst“: Er trägt ein Gen doppelt in sich, jeweils von seiner Mutter und von seinem Vater, das eine Erkrankung an Alzheimer im Laufe des Lebens bis zu zehnmal wahrscheinlicher macht.

Das Gen doppelt zu tragen ist offenbar bei gerade Mal zwei bis drei Prozent aller Menschen der Fall. Hemsworth sagte dazu: „Die Vorstellung, dass ich mich nicht mehr an mein Leben erinnern könnte, das ich erlebt habe, oder an meine Frau, meine Kinder – das ist wahrscheinlich meine größte Angst.“

Wir brauchen diese Erinnerungen

Zu den Folgen von Alzheimer zählt unter anderem der Funktionsverlust des Gedächtnisses, deshalb hat sich Hemsworths Frau etwas Besonderes ausgedacht. Ohne das Wissen ihres Mannes ließ sie sich mit professionellen Maskenbildern künstlich altern – um Jahrzehnte. Die Idee: Hemsworth sollte jetzt schon einen Blick in seine Zukunft mit ihr werfen können und ihr zukünftiges Ich bei vollem und gesundem Bewusstsein erleben.

Doch dieser musste sie zunächst erkennen, denn er traf sie auf einer Art Date – gesagt wurde ihm im Vorfeld nur, dass er sich mit einem „älteren Fan“ treffen würde. Es dauerte nur einen Augenblick, bis Hemsworth seine Frau amsah und küsste. Er sagte zu ihr: „Als ich deine Schulter berührte, wusste ich schon, dass ich diese Person kenne. Du siehst immer noch wunderschön aus.“ Sie antwortete: „Ich will diese Jahre mit dir erleben, wir brauchen all diese Erinnerungen.“

Das Schönste und Traurigste zugleich

Die ganze Begegnung wurde ebenfalls für die Dokumentation Limitless inszeniert – diese spezielle Begegnung fand in der Folge mit dem Titel „Akzeptanz“ statt. Darin sagt Pataky über die Aktion: „Ich denke, wir werden uns für immer an diesen Moment erinnern. Er fühlte sich tiefgreifend und unerwartet an.“

Veröffentlicht wurde die Dokumentation schon Ende vergangenes Jahr auf Disney Plus. Allerdings ging jetzt die für viele ergreifende Szene mit der gealterten Pataky in sozialen Netzwerken viral – dort wurde sie plattformübergreifend millionenfach geklickt.

Viele Nutzer*innen schreiben, dass sie das alles „süß und traurig und romantisch und herzzerreißend“ finden. Oder: „Wahre Liebe gibt es wohl doch." Und: „Das war das Schönste, das ich heute gesehen habe. Es hat mich zum Weinen gebracht, mit einem Lächeln im Gesicht.“

Im Video: Chris Hemsworth und Elsa Pataky machen sich nichts aus Hochzeitstag