Cialledda: So könnt ihr nach Ostern Brotreste lecker verwerten!

·Lesedauer: 2 Min.

Dass Brot gut als Beilage zum Salat passt, ist nichts Neues. Dass man jedoch auch einen wunderbar leckeren Salat aus Brot machen kann, zeigt ein Rezept aus Süditalien: Cialledda.

Im traditionellen italienischen Brotsalat können Brotreste wunderbar verwertet werden! (Bild: Getty Images)
Im traditionellen italienischen Brotsalat können Brotreste wunderbar verwertet werden! (Bild: Getty Images)

Egal ob Ciabatta, Vollkornbrot oder Brezeln: Brot ist eines der vielseitigsten und beliebtesten Lebensmittel in Deutschland. Doch so lecker der Getreide-Snack auch ist, einen großen Nachteil bringt er mit sich, denn Brot trocknet schnell aus. Wer es nicht übers Herz bringt, hart gewordenes Brot zu entsorgen, hat die Möglichkeit es für andere Gerichte zu verwenden: Semmelknödel lassen sich zum Beispiel daraus machen, oder auch ein leckerer Cialledda – ein Brotsalat.

Was genau ist Cialledda?

Seinen Ursprung hat der Brotsalat in Matera, einer Stadt in der Region Basilicata. Die Zutaten sind schlicht und günstig, das Gericht ist eher in der bäuerlichen Küche zu verordnen. Was jedoch keineswegs abwertend sein soll, im Gegenteil: Denn Bauern sind seit jeher darauf bedacht, ihre Lebensmittelabfälle so gering wie möglich zu halten und kochen oft aus Resten.

Auf TikTok: Diese 3 einfachen Rezepte kommen besonders gut an

Außerdem ist es am Ende eines langen Erntetages nicht unüblich, mit allen Helfern gemeinsam zu Abend zu essen und dazu braucht es einfache Gerichte, die viele Mägen füllen können. Ein Brotsalat eignet sich dafür bestens und ergänzt somit auch das Buffet einer sommerlichen Gartenparty ganz hervorragend.

Welche Zutaten braucht man für einen Brotsalat?

Wie schon gesagt: Die Hauptzutat von Cialledda ist altgebackenes Brot; dazu kommen Gemüse (Tomaten dürfen in italienischen Gerichten natürlich nicht fehlen), Gewürze (Oregano, Pfeffer, Knoblauch und Zwiebeln) und Olivenöl sowie ein Bund Basilikum. Auch Mozzarella kann nach Belieben hinzugegeben werden.

· 150g trockenes Brot

· 150ml Wasser

· 70 g Oliven

· 150g Cocktailtomaten

· 4 EL Olivenöl

· 2 TL Orengano

· 1 Bund Basilikum

· 0,5 TL Pfeffer

· 0,5 Zehe(n) Knoblauch

· 0,5 rote Zwiebel

Wie bereitet man Cialledda zu?

Zunächst sollte das Brot in etwa drei mal drei Zentimeter große Würfel geschnitten werden und in einer Schüssel mit dem Wasser übergossen werden, damit es aufweichen kann. Das überschüssige Wasser wird anschließend abgegossen und das Brot leicht ausgewrungen. Nun schneidet man die Tomaten, die Zwiebel und den Knoblauch klein (sowie alle weiteren Zutaten, nach denen einem der Sinn steht, zum Beispiel Champignons).

Veganes Blumenkohl-Gratin & Co: Die beliebtesten Rezepte auf Instagram

Alle Zutaten zum Brot geben und das Öl und die Gewürze darüber geben und gut vermengen – fertig ist der Cialledda Salat!

VIDEO: Altes Brot, neues Rezept - Frühstücksauflauf

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.