Clippers-Duo schreibt Geschichte - Harden mit Mega-Performance

SPORT1

Bärenstarke Performance der Los Angeles Clippers!

Gegen die Minnesota Timberwolves gelang nicht nur ein 124:117-Sieg, das Super-Duo bestehend aus Kawhi Leonard und Paul George hat zudem Franchise-Geschichte geschrieben.

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

George gelangen beim Sieg insgesamt 46 Punkte, Leonard stand dem mit 42 Zählern in nichts nach. Gemeinsam sorgten beide für 88 Zähler und ein Novum in der Geschichte der Clippers. Noch nie erzielte zuvor ein Duo jeweils mehr als 40 Punkte.

Towns und Wiggins stark

Auch in der NBA gelang dieses Kunststück noch nicht allzu vielen Teams. Erst zum 21. Mal verbuchte ein Spieler-Duo jeweils mehr als 40 Punkte.


Mit ihrem Auftritt trugen George und Leonard entscheidend zum Erfolg ihrer Mannschaft bei. Bei den Timberwolves spielte sich ebenfalls ein Duo in den Rausch. Karl-Anthony Towns verzeichnete 39 Punkte und 12 Rebounds, Andrew Wiggins steuerte 34 Zähler bei. Für einen Sieg reichte diese Performance jedoch nicht.

Harden glänzt für Rockets

Eine außergewöhnliche Leistung erbrachte auch James Harden. Der Superstar gewann mit den Houston Rockets nicht nur 130:107 gegen die Orlando Magic, er steuerte dabei insgesamt 54 Zähler zum Erfolg seines Teams bei. Vor allem mit seinen zehn Dreiern half er seinem Team weiter.

Den im letzten Spiel aufgestellten Rockets-Rekord für die Anzahl erzielter Dreier in einer Partie erreichte er mit dieser Performance erneut. "Ich will einfach nur gewinnen, was auch immer es dafür braucht", so der Point Guard im Anschluss. Der 30-Jährige erzielte zum insgesamt fünften Mal seit Saisonbeginn 50 oder mehr Punkte.

Jetzt aktuelle NBA-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

"Es fühlt sich so an, als hätten wir nur gegen ihn verloren", sagte Magic-Guard Evan Fournier: "Wir haben vor dem Spiel darüber gesprochen, dass er seine Würfe nehmen wird und wir damit leben müssen. Er hat einfach nichts daneben gesetzt." Harden traf 19 von 31 Würfen aus dem Feld und kam zudem auf sieben Assists.


Vier seiner fünf 50er-Vorstellungen gelangen "The Beard" Harden in den vergangenen sieben Partien. Sein bisheriger Bestwert der Spielzeit waren 60 Punkte im ungleichen Duell mit den Atlanta Hawks (158:111).

LeBron übt Selbstkritik

LeBron James gewann mit den Los Angeles Lakers bei seinem früheren Klub Miami Heat 113:110, übte danach aber Selbstkritik. "Ich war leichtsinnig", sagte James, der in der ersten Halbzeit sieben Ballverluste hatte und sieben von elf Würfen vergab. 

Die Lakers stehen mit 23 Siegen und drei Niederlagen im Westen an der Spitze, im Osten führen die Milwaukee Bucks mit der gleichen Bilanz.

Diese gewannen in der Nacht gegen die Memphis Grizzlies mit 127:114 und verbuchten damit den 17. Sieg in Serie.