Clowns und Konfetti in der City: Warum diese bunte Parade einen ernsten Hintergrund hat

„Mitmachen – Mitdenken – Mitfühlen“ war das Motto des Demonstrationszugs.

Es gab Clowns und Konfetti, Luftballons und Seifenblasen, und Trommlergruppen sorgten dafür, dass es ganz schön laut zuging. Das war mit Sicherheit die bunteste Demo, die Hamburg seit Langem  erlebt hat: Rund 1000 Demonstranten, darunter viele Demenzkranke, beteiligten sich am Sonnabend an der sogenannten Konfetti-Parade. Sie wollten damit für eine demenzfreundliche Gesellschaft werben.

Unter dem Motto „Mitmachen – Mitdenken – Mitfühlen“ startete der Demonstrationszug am Hauptbahnhof und zog über die Mönckebergstraße zum Rathausmarkt. Unterwegs waren auch mehrere Oldtimer, in denen demenzkranke Menschen und ihre Betreuer mitfuhren. Die Veranstalter „Konfetti im Kopf“ hatten...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen